ASV-Nachrichten   - - -    ASV Nachrichten   - - -   ASV Nachrichten

06.03.2018

Wichtiger Sieg im Kellerduell

ASV Waldsee - TSG Deidesheim II 3:0 (1:0)


Äußerst wichtige drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg konnten unsere Herren am gestrigen Sonntag gegen den direkten Konkurrenten aus Deidesheim einfahren. Zwar machte Deidesheim in der ersten Hälfte kein schlechtes Spiel und kam zu mehreren Torchancen, allerdings war der ASV kaltschnäutziger und kam mit einem schön herausgespielten Treffer von Lars Blau in der 15. Minute in Führung.
Es war bisher nur zu selten der Fall, doch haben es unsere Jungs dieses Mal geschafft, hinten „die Null“ auch bis zur Halbzeit zu halten, Dank einer kompakten Abwehr und einer guten Torhüterleistung.


In der zweiten Hälfte kam Waldsee noch besser ins Spiel und gelangte mehrmals gefährlich vors Deidesheimer Tor. In der 74. Minute belohnte sich Sascha Gaetani mit einem Treffer für sein hohes Engagement in dieser Partie.
Den Sack zu machte letztlich Ralf Weiss in der 85. Minute. Durchweg jeder Spieler überzeugte gestern.
Das war nun ein sehr wichtiger Sieg, jedoch stehen noch einige entscheidende Partien an.
Bereits am Donnerstag ist der FSV 13/23 Schifferstadt e.V. II zu Gast. Angepfiffen wird auf dem Hartplatz um 19:30 Uhr.
Für den ASV spielten: Benni Wahl (Tor), Michael Jurczak, Michael Olbrich, Felix Schöpf, Kaan Evcimen, Thilo Meiller, Andreas Strubel, Ralf Weiss, Sascha Gaetani, Matthias Korn, Lars Blau Ersatz: Mo Feldmeyer (ETW), Mohamad Alzoubi, Dominik Schleicher, Denis Walkemeyer, Alex Krieger;



04.03.2018

Badminton: Sensationssieg der zweiten Mannschaft und auch die Dritte gewinnt ihr Match


Bezirksoberliga Rheinhessen-Pfalz

   ASV Waldsee I – SG TGM Gonsenheim/HSV Mainz II     1:7


Im Abstiegskampf traf die erste Garde auf den direkten Konkurrenten SG TGM Gonsenheim/HSV Mainz II.
Mit einem Sieg könnte man zwar nicht vom Abstiegsplatz weg kommen, aber die Chancen auf den Klassenerhalt weiter wahren.

Über die Verletzungsmisere berichteten wir ja seit dem zweiten Spieltag und so musste auch heute Ersatz für Tanja und Ekki eingesetzt werden.

Bei den Doppeln gingen die Mainzer gleich voll zur Sache und gewannen das zweite Herrendoppel gegen Markus R. und Frederik ebenso wie das Damendoppel gegen Mandy und Alisa.
Manuel und Daniel zeigten im ersten Herrendoppel zu Beginn eine gute Leistung, brachen jedoch im zweiten Satz völlig ein. Im Entscheidungssatz musste sich der ASV aufgrund zu vieler individueller Fehler von Daniel B. mit 18:21 geschlagen geben und geriet so denkbar ungünstig mit 0:3-Spielen in Rückstand.

Im dritten Einzel bestätigte Nachrücker Frederik seine Leistung der Saison und gewann glatt in zwei Sätzen. Verloren gingen hingegen, ebenfalls in zwei Sätzen, das zweite Herrendoppel mit Manuel, das Dameneinzel mit Mandy sowie das Mixed mit Alisa und Markus R.

Im ersten Herreneinzel konnte Daniel B. noch den ersten Satz gewinnen, brach aber dann nach knappem zweiten Satz, konditionell ein und gab den dritten Satz deutlich ab.


Mit dieser Niederlage stehen drei Spieltage vor Saisonende die Chancen auf den Klassenverbleib denkbar schlecht.
Dennoch bleibt nicht viel Zeit zum Jammern und so geht es bereits nächste Woche um „Alles oder Nichts“!


Nächstes Spiel: Sa., 24.3., 15.00 Uhr    Post SV Ludwigshafen III – ASV Waldsee I


Bezirksliga Süd

   ASV Waldsee II – BSC Bad Dürkheim I     5:3


Eine große Überraschung gelang der Zweiten: der Tabellenführer aus der Kurstadt wurde in einem kampfbetonten Spiel bezwungen, die Punkte bleiben diesmal in Waldsee!

Daniel G. und Frederik im zweiten Doppel, sowie die Damen Alisa und Isabell sorgten für eine schnelle Führung. Um ein Haar hätte das Spitzendoppel Jürgen und Markus S. diese sogar noch ausgebaut, doch nach starkem ersten Satz ließ die Konzentration leider etwas nach.

Im ersten Einzel hatte Daniel gegen seinen Kontrahenten nur wenige Chancen. Jürgen zeigte danach im zweiten Einzel, dass mit ihm wieder zu rechnen ist, indem er Patrick – letzte Saison selbst noch im ASV-Trikot – in der Verlängerung des dritten Satzes niederrang.

Frederik im dritten Einzel siegte souverän und mühelos. Da auch Alisa vor allem im dritten und entscheidenden Satz des Dameneinzels eine konzentrierte Leistung abliefern konnte, war der sensationelle Sieg des Tabellenletzten gegen den Tabellenführer gesichert.


Nächstes Spiel:   Sa., 24.3., 18.00 Uhr    TuS Schaidt – ASV Waldsee II


Kreisliga Süd

ASV Waldsee III – BSC Bad Dürkheim III     6:2


Bereits den dritten Saisonsieg konnte die Dritte einfahren und damit den Abstand zum Tabellenende weiter ausbauen.

Grundlage hierfür waren zwei schnelle, sichere Siege von Chris und Frank sowie Magnus und Dieter in den Herrendoppeln.
Das Damendoppel Benita und Bettina schaffte ebenfalls in der Verlängerung des dritten Satzes mit 22:20 einen umjubelten Sieg, so dass das Team einen klaren Vorsprung mit in die Einzel nahm. Dort gab es für Frank und Chris kaum Probleme und ungefährdete Zweisatzsiege, womit der Gesamterfolg für das Team bereits gesichert war.
Leider verloren Bettina und Dominic ihre Einzel trotz großer Gegenwehr. Im abschließenden Geschwistermixed von Benita und Magnus sprang dann nochmals ein sehr deutlicher Sieg zum verdienten Endstand von 6:2 heraus.


Nächstes Spiel:   Sa., 10.3., 18.00 Uhr    Viktoria Herxheim III – ASV Waldsee III



29.01.2018

ASV Waldsee feiert sensationellen Turniersieg und gewinnt STEIN-CUP 2018!


Die AH des ASV Waldsee hat überraschend das eigene AH-Turnier um den STEIN-CUP 2018 gewonnen! Kampf- und nervenstark setzte sie das Team in der Finalrunde gleich zweimal im Neunmeterschießen gegen die starke Konkurrenz durch und eroberte sich den Siegerpokal!


Als Glücksbringer erwiesen sich die neuen Trikots des Sponsors, der Matratzenfabrik Stein aus Waldsee
- ein herzliches Dankeschön dafür an unsere Sponsoren Karl Heinz und Jürgen Stein!  





So sehen Sieger aus: Erfolgreicher Kampf um den STEIN-Cup in neuen STEIN-Trikots!

Die zehn Teams boten sehr attraktiven und torreichen, aber immer fairen Fußballsport.

In Gruppe A sicherte sich Titelverteidiger TuS Altrip verlustpunktfrei und ohne Gegentor den Gruppensieg vor der SG Gäu und TuRa Otterstadt.
In Gruppe B holte sich der ASV Waldsee mit drei Siegen und einem Unentschieden den Gruppensieg vor der SG Meckenheim-Ruppertsberg und FV Dudenhofen.

Im ersten Halbfinale warf die SG Meckenheim-Ruppertsberg unerwartet den bis dahin so souveränen Titelverteidiger Altrip glatt mit 4:1 aus dem Rennen.
Im zweiten Halbfinalspiel setzte sich Waldsee im Neunmeterschießen gegen die SG Gäu durch, die im Spiel um Platz 3 Altrip 1:2 unterlag.

Das Finale war heiß umkämpft und so musste ein Neunmeterschießen die Entscheidung zugunsten des ASV bringen, der damit nach langen Jahren wieder den von der Matratzenfabrik Stein gestifteten STEIN-CUP gewann.
„Matchwinner“ des Turniers waren die beiden Dirk´s: Dirk Emmering war bester Spieler des Turniers und schoss den ASV mit 9 Toren fast im Alleingang ins Finale, wo er schließlich noch den entscheidenden Neunmeter verwandelte. Der zweite Erfolgsgarant war Torwart Dirk Mohr, der mit tollen Paraden und vor allem als „Neunmeter-Töter“ den ASV zum Pokalgewinn führte.


AH-Abteilungsleiter Thomas Mäurer dankte bei der Siegerehrung besonders bei allen Helfern, den zahlreichen Kuchnspenderinnen und den Schiedsrichtern, die die insgesamt fairen Spiele souverän leiteten. Er zeigte sich mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden und zog eine positive Bilanz.


Die Platzierungen:


      1.    ASV Waldsee

      2.    SG Meckenheim-Ruppertsberg

      3.    TuS Altrip

      4.    SG Gäu

      5.    FV Dudenhofen

      6.    TuRa Otterstadt

      7.    TV Ellerstadt

      8.    SG Kirchheim-Großkarlbach-Dannstadt

      9.    DJK Oppau

      10.  VfL Neuhofen


Für den ASV Waldsee spielten:

Dirk Mohr, Daniel Heißwolf (1), Luca Zandegiacomo (2), Ignazio Lupi (1), Torsten Nägel (1), Dirk Emmering (9), Andreas Mohr, Stefan Klamm (1), Stefan Rihm (2), Michael Plocica;



23.01.2018

Badminton-Abteilung:

Erfahrungen unserer Jüngsten

"Es hat keiner gesagt, dass es leicht wird!"


U12 - Bezirksliga

ASV Waldsee   -   TV Mainz-Zahlbach   1:5

ASV Waldsee   -   Spvgg Essenheim     0:6

Die U12 empfing am letzten Samstag in der Waldseer Schulsporthalle die Gäste von TV Mainz-Zahlbach und der SpVgg Essenheim.

Da wir bereits gegen beide Mannschaften in der Vorrunde gespielt hatten, wussten wir auch, dass es bei diesen Treffen nicht ums Gewinnen geht. Hierfür sind beide Teams zu stark und so war es unser Vorhaben, bewusst technische Elemente aus dem Training nun in das Spiel einzubauen.

Im ersten Match gegen Mainz-Zahlbach kämpften jedoch unsere fünf Schützlinge mit der Aufregung und so konnten die gesetzten Ziele nicht wirklich umgesetzt werden. Einzig unser Jüngster Lennox konnte Akzente setzten und gewann das 3. Einzel.

Während des anschließenden Testspiels zwischen Zahlbach und Essenheim nutze unser Team dann sehr sinnvoll die Zeit. Gemeinsam wurden die Fehler besprochen und nach Lösungen gesucht. Diese wurden in einer kleinen Trainingseinheit von 20 Minuten auch gleich ausprobiert und so starteten unsere Spieler mit neuem Selbstbewusstsein in die Begegnung mit der SpVgg Essenheim.

Die Spiele gingen zwar auch hier deutlich verloren, jedoch konnte man über große Teile des Spiels eine ganz andere Körpersprache erkennen. Auch einige zuvor besprochene Punkte konnten unsere 7 bis 10-Jährigen umgesetzen, sodass einige schöne Ballwechsel zustande kamen.




U15 - Bezirksliga 2

ASV Waldsee   -   BT Pirmasens      0:6

ASV Waldsee   -   BSG Neustadt      0:6


Sonntag ging es dann mit der U15 zu deren letzten Saisonspielen nach Münchweiler.
Leider konnten wir aufgrund von zwei kurzfristigen Absagen mit nur drei Spielern antreten. Dies hatte zur Folge, dass unsere Gegner bereits vor Spielbeginn mit 2:0 in Führung gingen.

Aber auch hier lag der Fokus - wie bei der U12 - nicht primär beim Gewinnen.
Gegen die routinierten Spieler des BT Pirmasens hatte unser Mannschaft keine Chance, wirklich ins Spiel zu kommen. So verlor der ASV klar mit 0:6 gegen den auch später weiter ungeschlagenen Sieger der
Bezirksliga 2.

Das Spiel gegen BSG Neustadt präsentierte dann schönere Ballwechsel und unsere drei Mädels wollten es nochmal wissen.

Diana musste sich im zweiten Satz mit 21:18 geschlagen geben und verpasste so nur knapp den dritten Satz. Mariella hingegen konnte dem Gegner den zweiten Satz streitig machen.
Im dritten Satz verließen sie dann leider die Kräfte und so ging auch dieses Spiel an Neustadt. Samira machte bei ihrem ersten Einsatz an einem Rundenspiel einen guten Eindruck, musste sich allerdings der Erfahrung des Gegners geschlagen geben.


Wie schon oft erwähnt ist es schön zu sehen, wie sich durch diese Spieltage eine Gemeinschaft bildet. Spieler, egal in welchem Alter, geben sich gegenseitig Tipps und versuchen einander zu helfen.

„Es ist schön zu sehen, dass nun langsam auch das Coaching direkt umgesetzt werden kann. Man merkt nun das wachsende Verständnis unserer Spieler für verschiedene Schläge, auch wenn sie diese noch nicht selbstständig im Spiel einsetzten können. Dies wird aber die Spielerfahrung bringen, deshalb legen wir viel Wert auf das Miteinander“, so Daniel Büchel, der als Trainer und Betreuer die Spiele am Wochenende begleitet hatte.



20.01.2018

ASV-Herrenmannschaften unter der Regie von Eduard Fahrad in der Vorbereitung


Schon wenige Wochen nach der Bekanntgabe des anstehenden Trainerwechsels war ein Nachfolger für Andreas Lehmann gefunden: bereits zur Wintervorbereitung wird Eduard Fahrad das Traineramt übernehmen.

Eddie überzeugt durch sein souveränes Auftreten und seine langjährige Erfahrung als Oberligaspieler beim
TuS Mechtersheim. In der Jugend war er bereits beim ASV Waldsee, bevor er beim 1. FC Kaiserslautern bis zur A-Jugend ausgebildet wurde.

Die Vorbereitung in der Halle wird nächste Woche starten, Eduard stand das erste Mal mit seinem Team am 16.01. auf dem Trainingsplatz in Waldsee, die Wintervorbereitung unserer Herrenmannschaften ist seit letzter Woche in vollem Gange.
Zunächst stehen Kraft und Ausdauer auf der Agenda des Trainergespanns um Eddie Fahrad, Mario Walter und Ralf Weiß, danach geht es um Taktik und spielerische Fähigkeiten.

Der erste Test ist bereits am kommdenen Dienstag, 23.01.2018 um 19:30 Uhr gegen den A-Klassisten
FC Palatia Böhl 1908 zuhause auf dem Hartplatz.
Danach geht es weiter mit einem Testspiel gegen die zweite A-Jugend des FC Speyer 09.
Am Sa., 03.02.2018, ist der ASV dann zu Gast beim ESV Ludwigshafen, gespielt wird auf dem Kunstrasen in der Pfingstweide.
Die Generalprobe vor dem ersten Rundenspiel findet gegen SV Maudach 1919 am Sa., 10.02.2018, zuhause statt.

Wir wünschen unserem neuen Trainer Edi Fahrad einen guten Einstand in seiner neuen Wirkungsstätte,
dazu viel Erfolg und reichlich schöne Stunden beim ASV Waldsee!

Nicht zuletzt danken wir seinem Vorgänger Andreas Lehmann für über vier Jahre an sehr gute Arbeit im unserem Verein. Mit Andreas erreichte der ASV im letzten Jahr eine der besten Abschlussplatzierungen in der Punkterunde.
Sein Auftreten und sein Einsatz für den ASV Waldsee war stets vorbildlich.
Wir freuen uns sehr, Andreas weiterhin in unseren Reihen zu haben und hoffen bald auf einen erfolgreichen Einsatz auf dem Spielfeld beim Kampf für seine Farben.



ASV-Karatekas erneut in den Rheinland- Pfalz-Kader aufgenommen !


Am 03.12. 2017 traten vier unserer ASV-Wettkämpfer den Weg nach Montabaur an, um sich in der Sichtung für den Landeskader Rheinland-Pfalz zu qualifizieren.
Von 10:30 - 14:00 Uhr mussten sie ihre erlernten Katas sowie verschiedene Techniken zeigen.
Unter der strengen Aufsicht des Landestrainer Andra Ziza bestanden Alena Sternberger, Marcel Stemski, Joshua Knecht (fehlt auf dem Bild) zum wiederholten Male die direkte Aufnahme in den Kader.
ASV-Neuling Ben Cyba (links) erreichte zum erstenmal ebenfalls die Aufnahme. Somit hat das Karate-Team des ASV Waldsee vier Athleten, die auf Wettkämpfen nicht nur ihren Heimatverein vertreten, sondern auch für Rheinland-Pfalz kämpfen.



F-Junioren schaffen Gruppensieg bei Hallenturnier in Neckarau


Am letzten Samstag absolvierte die Waldseer F-Jugend ihr erstes Hallenturnier der Saison.

Eingeladen hatte der TSV Neckarau in die Soccerhalle in Brühl.
Vier Spiele galt es zu meistern.


Von Anfang an erfüllten das Team souverän
die spielerischen Erwartungen der stolzen Trainer
und Eltern.


Am Ende des Turniertages fuhren die ASV-Jungs
mit drei Siegen und einem unglücklichen Unentschieden
mit dem Gruppensieg nach Hause.




ASV Waldsee - TSV Neckarau        3:0   Tore: Emilio Regenauer (2) und Phil Spreng

ASV Waldsee - VFL Neckarau         0:0  Tore: Fehlanzeige

ASV Waldsee - Phönix Mannheim   4:0  Tore: Kilian Stett , Jermayne Borbas (2), Leonidas Koskeridis

ASV Waldsee - SpVgg Ilvesheim     3:1  Tore: Emilio Regenauer, Fried Loboda, Leonidas Koskeridis


Die ASV-Mannschaft:

Fried Loboda, Jermayne Borbas, Leonidas Koskeridis, Nils Nowack, Emilio Regenauer, Phil Spreng, Kilian Stett mit den Trainern Markus Regenauer und Martin Tyrala;



AH-Hallenturnier um den STEIN-CUP

Am Samstag, 27.01.2018, rollt in der Rheinauenhalle von 10 bis 18 Uhr der Ball beim AH-Fußballturnier um den STEIN-CUP 2018.
Das Teilnehmerfeld  mit zehn bestimmt interessanten Mannschaften sorgt sicherlich für spannende Lokalderbys sowie unterhaltsame und torreiche Begegnungen.


In Gruppe A spielen TuS Altrip, TuRa Otterstadt, DJK Oppau, TV Ellerstadt und SG Gäu.


In Gruppe B treffen VfL Neuhofen, FV Dudenhofen, SG Meckenheim-Ruppertsberg, SG Kirchheim-Großkarlbach-Dannstadt und der Gastgeber ASV Waldsee aufeinander.


Für das leibliche Wohl der Besucher ist natürlich auch gut gesorgt.  
Die AH des ASV Waldsee freut sich auf die teilnehmenden Mannschaften und hoffentlich zahlreiche Zuschauer.


15.01.2018

15 Teams beim ASV-Hallenortsturnier - PSV Ruffec siegt!


Am ersten Wochenende des neuen Jahres fand das vierte Hallenfußballturnier der Verbandsgemeinde Rheinauen statt. Organisiert von den aktiven Fußballern des ASV Waldsee trafen samstags und sonntags
15 Freizeitmannschaften aufeinander. Die zahlreichen Zuschauer bekamen faire und unterhaltsame Partien zu sehen.

Neue Mannschaften aus Altrip und Neuhofen brachten frischen Wind in das traditionelle Turnier.
Mit Kickern im Alter von 17 bis 74 Jahren (!!! Respekt TuS/VfL)) war das Teilnehmerfeld bunt gemischt.
Auch dieses Jahr war das weibliche Geschlecht auf dem Spielfeld wieder gut vertreten.

Im kleinen Finale um Platz 3 setzte sich der AF-Club mit 2:1 gegen die TG Waldsee durch.
Der Wanderpokal, gestiftet von Fa. Stein, ging dieses Jahr nach einem 1:0-Sieg im Finale gegen
ASV AH and Friends einmal mehr an PSV Ruffec.

Das Organisationsteam um Alex Krieger und Tommy Hauser zeigte sich mit dem Verlauf und der Resonanz des Turniers äußerst zufrieden und bedankt sich nochmals herzlich bei allen Spendern, Teilnehmern, Zuschauern und den eifrigen Helfern!


Die Gesamtplatzierungen:


  1. PSV Ruffec

  2. ASV AH and Friends

  3. AF Club

  4. TG Waldsee

  5. R(h)einkickers

  6. Dynamo Tresen

  7. KV UNO

  8. ASV Jugend

  9. Ev. Kirchengemeinde

10. PSV Ruffec 2

11. Altriper Kampftrinker

12. Orientkickers

13. Freizeitsportler TuS/VfL Neuhofen

14. ASV AH and Friends 2

15. DRK Schlümpfe


10.01.2018

Das Badminton-Talentnest startet 2018 mit neuem Training für Einsteiger


Wir wollen Kindern ab 5 Jahren aus Waldsee und Umgebung den Einstieg in den Badmintonsport so leicht wie möglich machen. Daher startet ab dem 15.01.2018 immer montags von 17 – 18 Uhr das Einsteigertraining in der Rheinauenhalle 2.


Was ist Badminton?

Badminton ist der schnellste Rückschlagsport der Welt.
Anders als beim Federball ist das Ziel beim Badminton den Gegner so unter Druck zu setzten,
dass dieser zu einem Fehler gezwungen wird um einen eigenen Punkt zu erspielen.
Dafür sind neben guten Reflexen, Kondition und Schnelligkeit auch taktisches Geschick und Kondition gefragt.


Was muss mein Kind schon können?

Prinzipiell nichts, alle Kinder haben diese Eigenschaften in sich!
Die Kinder sollten Spaß an Bewegung haben. Mit vielen Spielen und Übungen lernen die Kinder so schnell ihren Körper kennen und was in ihnen steckt.


Was hat es mit dem DBV-Talentnest auf sich?

Beim DBV-Talentnest handelt es sich um eine „Zertifizierung“, speziell für die Kinder- und Jugendarbeit
durch den Deutschen Badmintonverband.


Wieso hat der ASV Waldsee dieses Zertifikat?

Im Herbst 2015 nahmen drei Nachwuchstrainer vom ASV Waldsee bei der Ausbildung zum DBV Talentscout teil. Bei Top-Referenten wie Daniel Stark (Trainer beim TV Refrath, 1. Bundesliga), Rainer Diehl (ehemaliger Bundestrainer für Talententwicklung, DBV) sowie Dr. Nötzel Dirk (amtierender Bundestrainer für Talententwicklung, DBV) wurde das Hauptaugenmerk auf die kindgerechte Bewegungslehre und Technikvermittlung für Kinder unter 10 Jahren gelegt.

Bereits im Dezember 2015 wurde ein Konzept zur Kinder- und Jugendarbeit bei Dirk Nötzel vom Deutschen Badmintonverband eingereicht, welches im Januar 2016 direkt umgesetzt wurde.

2017 folgte dann die Ernennung des ASV Waldsee zum offiziellen „DBV Talentnest“.


Wie geht’s weiter?

Im Nachwuchsbereich stehen ihrem Kind alle Wege offen. Nachdem wir uns Zeit genommen haben die Techniken und Bewegungen zu üben, versuchen wir rasch an Turnieren für die entsprechenden Altersgruppen teilzunehmen.

Auch Workshops des BVRP am Wochenende werden gemeinsam besucht. Hier bietet der Landesverband mit seinen Projekttrainern reichlich Möglichkeiten für Kinder jeder Spielstärke sich zu entwickeln.


Was muss ich jetzt noch tun?

Kommt vorbei und schaut es euch an!


Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne an Daniel Büchel, Jugendwart.